574856

Neuer Universal Player spielt Flash und HTML5 ab

18.08.2010 | 14:45 Uhr |

Das Unternehmen Vimeo hat seinen Vimeo-Player überarbeitet. Der neue Universal Player erkennt automatisch, auf welchem Gerät er genutzt werden soll und passt die Darstellung von Videos und seine eigene Präsentation dafür an.

Dadurch sollen Android-Handys, die Flash 10.1 unterstützen und iPhones sowie iPads, die zwar kein Flash, dafür aber HTML5 unterstützen, ein perfekt auf das jeweilige Gerät abgestimmtes Videoerlebnis bieten können.

Der Universal Player soll auf Android-Handys und iPhones automatisch eine mobile Version der Videos abspielen, auf dem iPad oder am heimischen Rechner hingegen die HD-Version. Auf anderen mobilen Endgeräten können Vimeo-Videos im nativen Player des Gerätes dargestellt werden oder in einer optimierten Flash-Version mit größeren Bedientasten.

In den Universal Player wurde außerdem die neue Watch Later-Funktion integriert. Sie erlaubt es, Videos in einem speziellen Album abzulegen, um sie später in aller Ruhe zu betrachten. HTML5 wurde schon seit Januar vom Vimeo-Player unterstützt, allerdings mussten Nutzer den Player manuell dafür konfigurieren. Außerdem standen nur wenige Videos in dem neuen Format zur Verfügung.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
574856