45798

Vier neue Tintenstrahldrucker von Canon

01.09.2004 | 09:53 Uhr |

Die Pixma-Produktfamilie erhält Nachwuchs durch vier neue Geräte zwischen 199 und 399 Euro.

Canons Pixma-Produktfamilie erhält Zuwachs durch vier neue Modelle. Alle vier Geräte bieten Fotodruck, ein bis zwei Picoliter Tintentröpfchen und mindestens bis zu 4800 dpi Druckauflösung.

Der Pixma iP4000R schafft laut Hersteller bis zu 25 Seiten pro Minute. Er ist für den Einsatz im kabellosen Netzwerk unter Windows und Mac vorbereitet und unterstützt den IEEE802.11g-Standard.

Der Tintenstrahldrucker iP5000 verwendet laut Canon als erster Drucker der Welt eine Tröpfchengröße von nur noch einem Picoliter. Das Gerät schafft bis zu 9600 x 2400 dpi Auflösung und bis zu 25 Seiten pro Minute. Nach zirka 58 Sekunden soll ein Foto in Postkartengröße (10 x 15 Zentimeter) ausgedruckt sein.

Der iP6000D besitzt einen Speicherkarten-Adapter zum Einlesen von Bildern von Digitalkameras. Außerdem ist er mit einer Infrarotschnittstelle ausgestattet. Sein 6-Tintensystem schafft bis zu 4800 x 1200 dpi Auflösung. Auf dem 2,5-Zoll-LCD-Farbbildschirm lassen sich die auf der Speicherkarte enthaltenen Bilder im Miniaturformat anzeigen.

Das neue Drucker-Flagschiff von Canon ist der iP8500 mit seinem 8-Tintensystem. Der A4-Fotodrucker ermöglicht Ausdrucke mit bis zu 4800 x 2400 Bildpunkten, ein DIN A4 Fotodruck soll nach zirka 34 Sekunden fertig sein. Das hauseigene "Chromaplus"-System soll mit zusätzlichem Rot und Grün für lebendige und hoch gesättigte Farben sorgen.

Pixma iP5000 und iP6000D kommen für jeweils 199 Euro in den Handel, für den iP4000R muss man 229 Euro hinblättern und der iP8500 schlägt mit 399 Euro zu Buche. Alle Drucker sind ab Oktober erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
45798