213866

Apple macht sich über Windows 7-Start lustig - Microsoft kontert

23.10.2009 | 09:41 Uhr |

Apple hat pünktlich zum Start von Windows 7 neue "Get a Mac"-Werbe-Clips veröffentlicht, in denen man sich über das neue Windows lustig macht.

Die drei Werbe-Clips tragen die Namen "Broken Promises", "Tetter Tottering" und "PC News". In allen drei Clips steht die Verfügbarkeit von Windows 7 im Mittelpunkt.

In "Broken Promises" verspricht der "PC", dass Windows 7 nicht die Probleme haben wird, die der Vorgänger gehabt habe. "Mac" entgegnet, dass er dies schon in der Vergangenheit beim Start früherer Windows-Betriebssysteme gehört habe.

Im Clip "Tetter Tottring" hat "XP PC" einen Gastauftritt, der einen Umzug plant. Allerdings nicht zu Windows 7, sondern zu Mac, wie "PC" mit Enttäuschung feststellen muss.

Im dritten Clip "PC News" findet sich ebenfalls eine Anspielung darauf, dass für viele Anwender ein direktes Upgrade auf Windows 7 nicht möglich ist. Nämlich bei den Anwendern, die Windows XP einsetzen.

Dass sich durch die Veröffentlichung von Windows 7 die Marktanteile für MacOS X erhöhen, dürfte selbst bei Apple niemand ernsthaft glauben. Immerhin kann auch ein XP-User nicht einfach auf MacOS X wechseln, sondern benötigt einen neuen Rechner. Aktuellen Studien zufolge, hat MacOS einen Marktanteil von um die 4,5 Prozent, während Microsoft einen Marktanteil von über 90 Prozent hält.

Auch von Microsoft gibt es übrigens zum Start von Windows 7 einen neuen "I´m a PC"-Clip. In dem Clip melden sich Windows-User zu Wort, die Verbesserungen für Windows vorgeschlagen hatten, die letztendlich ihren Weg in Windows 7 fanden. Daher auch der Slogan: "I´m a PC and Windows 7 was my idea". Ganz am Ende des Clips bedanken sich zwei Microsoft-Entwickler mit einem "Thank you" bei den Anwendern. Dem Blogger Long Zheng zufolge handelt es sich übrigens bei dem rechten Microsoft-Entwickler um Chaitanya Sareen, der das Microsoft-Team leitet, das die neue Taskbar in Windows 7 entwickelt hat.

0 Kommentare zu diesem Artikel
213866