Viele Konten gesperrt

Erneuter Hackerangriff auf Sony

Mittwoch, 12.10.2011 | 14:01 von Matthias Buchta
Fotostrecke Hackerangriff auf Sony
© Polylooks
Das Onlineportal vom Elektronikkonzern Sony wurde von Hackern angegriffen. Insgesamt sind weltweit 93.000 Benutzerkonten geknackt worden. Sony sperrte diese.
Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr wurde Sony Opfer von Hackern. Im April schafften es Unbekannte, sich unerlaubten Zugang auf stolze 100 Millionen Konten zu verschaffen. Vom neuen Angriff sind laut Angaben von Sony insgesamt 93.000 Nutzer des PlayStation Network, Sony Entertainment Network (gemeinsam rund 60.000 Konten) und Sony Online Entertainment (rund 33.000 Konten) betroffen. Es seien nur 0,1 % aller Sony-Onlinedienstkunden betroffen.

Die Angreifer hätten die Nutzerdaten von einer nicht bekannten Quelle erhalten und dann zwischen dem 7. und 10. Oktober versucht, in Kundenkonten einzubrechen. Die meisten Versuche seien jedoch gescheitert und an Kreditkartennummern seien die Datendiebe nicht gekommen, so Sony.


Zur besseren Vorbeugung vor weiteren Angriffen schickte Sony an die Betroffenen Mails, mit der Aufforderung, ihr Kennwort schnellstmöglich zu ändern. Der Sony-Sicherheitschef Philip Reitinger rät außerdem, auf den unterschiedlichen Plattformen von Sony jeweils unterschiedliche Passwörter zu verwenden. Das ist zwar aufwendiger, es werden dann aber nicht alle Zugänge geknackt, falls eines der verschiedenen Passwörter doch geknackt wird. Sony hat die von Hackern erfolgreich angegriffenen Konten zur Sicherheit eingefroren und deren Nutzer erhalten per Mail eine Anleitung zur Reaktivierung der Konten.

Mittwoch, 12.10.2011 | 14:01 von Matthias Buchta
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1143682