171494

500 GB auf einer Blu-ray Disc

07.08.2008 | 16:55 Uhr |

Vor einem Monat konnte man über die Mitteilung von Pioneer staunen, dass bald 400 GB auf eine Blu-ray Disc passen könnten. Jetzt sollen durch 20 Layer sogar 500 GB möglich sein.

Aktuell fasst eine Blu-ray Disc (BD) mit zwei Layern bis zu 54 GB an Daten, was im Verhältnis zu einer DVD ein großer Schritt war. Aber dass 500 GB auf einem Medium möglich sein sollen, erscheint fast wie ferne Zukunftsmusik. Die Nachricht, dass dies möglich ist, kommt jetzt aber von Pioneer. Erklärte das Unternehmen letzten Monat noch, dass 400 GB auf 16 Layern möglich seien, sind es jetzt schon ganze 500 GB auf 20 Layern.

Wirklich neu ist die Meldung von höherer Speicherkapazität auf Blu-ray Discs nicht. So ist es TDK bereits vor einiger Zeit gelungen, auf einer sechslagigen Blu-ray Disc 200 GB unterzubringen. Für den Endkunden sind diese Speichermedien jedoch nicht erhältlich und es ist auch sehr unwahrscheinlich, dass dies in absehbarer Zeit der Fall sein wird. Es handelt sich bei diesen Speicherkapazitäten nämlich um Werte, die im Rahmen von Machbarkeitsstudien erreicht werden.

Dazu kommt, dass Medien mit einer so hohen Speicherdichte und bis zu 20 Layern extreme Anforderungen an die Technik stellen und momentan die Signale noch sehr störanfällig sind. Gerade bei vielen Layern auf einem Medium kommt es durch die geringen Abstände zu Problemen bei der Fokussierung des Lasers oder sogar zu Überlagerungen. Laut Pioneer könnten solche Probleme jedoch durch die Weiterentwicklung der Technologie eingedämmt werden und so eine Verfügbarkeit von Medien mit hoher Kapazität spätesten bis zum Jahr 2012 erreicht werden.

Die rasante Entwicklung von neuen Speichermedien und Aufzeichnungsgeräten führt in der letzten Zeit zu vielen interessanten Ankündigungen und Zukunftsvisionen. Welche Technik letztlich bei optischen Speichermedien für den Endkunden verfügbar sein wird, bleibt abzuwarten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
171494