95630

Videu.de: Videoportal für Jobs und Automobile

24.02.2007 | 15:04 Uhr |

Das neue Videoportal Videu.de geht an den Start und setzt im Vergleich zur Konkurrenz auf seriöse Bewegtbilder. Angepeilt werden vor allem Jobsuchende, Immobilienkäufer oder Interessenten für Fahrzeuge aller Art.

Die zunehmende Verbreitung schneller Internetzugänge hat zu einem wahren Boom von Videoportalen geführt. Branchenriesen wie Youtube zeigen jedoch fast ausschließlich TV-Mitschnitte, Werbeschnipsel und selbstgedrehte Spaßvideos. Der Betreiber von Videu.de setzt hingegen auf sinnvollere Einsatzmöglichkeiten: "Das neue Portal videU.de sammelt selbst aufgenommene Filme, die mit Sinn und Verstand produziert wurden und eine klare Botschaft ins Land tragen. Arbeitssuchende stellen sich hier ihrem zukünftigen Arbeitgeber vor. Autobesitzer präsentieren ihren Wagen in einem Verkaufsvideo. Vermieter stellen Wohnungen vor und Makler weisen in Videos auf ihre Objekte hin. Ebenso ist es möglich, Kontaktanzeigen zu veröffentlichen und Urlaubsziele zu präsentieren.", erklärt Rolf Hilchner, Geschäftsführer bei Ashampoo.

Anwender können Ihre Videos vorerst kostenfrei einstellen. Diese sollten jedoch zu einer der fünf Hauptkategorien passen: Unter „Job Gesuche“ erhalten Arbeitgeber die Möglichkeit, Arbeits- oder Praktikumsplätze zu vergeben. So wissen alle Personen, die sich bewerben, was sie beim Vorstellungsgespräch erwartet. Job Angebote hingegen finden in einer speziellen Rubrik auf der Website Platz.

Wer Wohnraum vermieten oder verkaufen möchte, kann Videos seiner Immobilie ebenfalls auf Videu.de einstellen. Das Suchen von Lebenspartnern, Mitbewohnern oder Gleichgesinnten kann in der Rubrik Kontakte erfolgen. Steht hingegen Autokauf oder –verkauf auf dem Programm, lassen sich in der Kategorie „Mobile“ Fahrzeuge aller Arts per Video vorstellen. Als fünfter Menüpunkt können unter „Reisen“ private Urlaubsangebote oder kommerzielle Promotion-Videos eingestellt werden.

Nach einer kostenlosen Anmeldung auf Videu.de können Filme in beliebiger Auflösung und in Formaten wie Xvid, MPG oder WMV eingestellt werden. Ob diese Videos mit Handy, Camcorder oder Webcam aufgezeichnet wurden, spielt dabei keine Rolle.

0 Kommentare zu diesem Artikel
95630