1253592

Videoschnitt zum Flatrate-Tarif

14.05.2007 | 14:26 Uhr |

Der AVS Video Editor 3.5 holt das Video-Montage-Studio in die eigenen vier Wände.

Der AVS Video Editor 3.5 soll aus dem PC ein Videostudio der Sonderklasse machen. Die Multimedia-Software liest Filme in vielen Formaten ein und kann Fotos importieren, um sie in eine animierte Videoschau umzuwandeln. Filme lassen sich auf dem Storyboard aneinanderreihen, mit Musikdateien unterlegen und mit vielen Effekten aufwerten, so der Hersteller. Das Ergebnis kann dann in einer neuen Videodatei gespeichert, auf ein mobiles Gerät übertragen oder direkt auf eine CD oder DVD gebrannt werden.

© Kai Schwarz

Der AVS Video Editor 3.5 liegt ab sofort zum Download (86 MB) auf avs4you.com bereit. Die Software arbeitet unter Windows 2000, XP, 2003 und unter Vista. Der besondere Clou: Wer sich für das Programm entscheidet, und es lizenzieren möchte, erhält zum Flatrate-Tarif Zugriff auf alle übrigen Programme aus dem AVS4YOU-Pool. Der Anwender kann ein 1-Jahres-Abo für 29 US-Dollar buchen und während dieser Zeit alle AVS4YOU-Programme nutzen. Alternativ dazu steht eine zeitlich nicht beschränkte Lebenszeit-Flatrate bereit, die 59 Dollar kostet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1253592