186499

iMovie läuft auch auf älteren iPhones

30.06.2010 | 12:25 Uhr |

Die Videoschnitt-App iMovie, die Apple für 3,99 Euro im App Store verkauft, läuft entgegen der Aussage von Steve Jobs auch auf einem iPhone 3GS ohne Probleme.

Das hat jetzt das Technik-Blog Redmond Pie bewiesen, indem ein Redakteur die Software, die angeblich wegen mangelnder Leistung der älteren Geräte nur auf dem neuen iPhone installiert werden kann, auf sein 3GS portiert hat. In seinem Video zeigt er sich überrascht, wie einfach das geklappt hat. Dazu müsse man nur iMovie von iTunes herunterladen und die Frontkamera auf "false" stellen. Voraussetzung sei allerdings ein Gerät mit Jailbreak, auf dem die neue Firmware iOS 4 läuft.

David Romhan Torres, ein engagierter Leser von Redmond Pie, gab sogar Tipps, wie man iMovie auch mit einer älteren Systemversion als iOS 4 zu laufen bringt. Dazu müsse man nur die minimale Systemversion in der Datei info.plist auf 3.0.0 ändern, schon laufe die Schnitt-Software auf allen iPhones und dem iPod Touch.

Da das allerdings gegen die Bestimmungen von Apple verstößt, hat Redmond Pie eine genauere Anleitung inzwischen von der Seite genommen. Eine Einschränkung gibt es auf älteren Geräten als dem iPhone 4: Filme können maximal im Format 360p exportiert werden. Höhere Auflösungen führen zu einer Fehlermeldung.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
186499