22078

Videofilme auf CD & DVD archivieren

04.09.2002 | 12:08 Uhr |

"Magix Filme auf CD & DVD 2.0" von Magix soll das Capturen und Brennen von Videomaterial zum Kinderspiel machen. Bei der neuesten Version der Software wurde Angaben der Entwickler zufolge vor allem Wert auf eine einfachere Bedienung gelegt. Außerdem wurde der Funktionsumfang erweitert. In nur einem Arbeitsschritt kann das Videomaterial vom Videorekorder in den PC übertragen und anschließend auf CD gebrannt werden.

"Magix Filme auf CD & DVD 2.0" von Magix soll das Capturen und Brennen von Videomaterial zum Kinderspiel machen. Bei der neuesten Version der Software wurde Angaben der Entwickler zufolge vor allem Wert auf eine einfachere Bedienung gelegt. Außerdem wurde der Funktionsumfang erweitert.

In nur einem Arbeitsschritt kann das Videomaterial vom Videorekorder in den PC übertragen und anschließend auf CD gebrannt werden. Beim Einlesen des Films von einem Camcorder kann der Anwender dank Stapelverarbeitung selber entscheiden, welche Teile auf der Festplatte gespeichert werden sollen und spart damit Festplatten-Speicherplatz.

Mit den neuen Bildrestaurierungstools wie Anti-Flimmerfilter (Deinterlace), stufenloser Farbtoneinstellung und selektiver Helligkeit (Gamma) hilft "CD & DVD 2.0", die Bildqualität von Filmen aufzupeppen, die von einer Videokassette eingelesen wurden. Die Software unterstützt alle gängigen Video- und Audioformate inklusive DivX, MPEG-1, MPEG-2 und MP3.

Das Archivieren von Filmen auf alten Videokassetten erfolgt in drei Schritten. Zunächst wird das (analoge oder digitale) Video eingelesen, danach zeigt die Anwendung auf einem Storyboard die erkannten Szenen an. Auf diesem Storyboard können beispielsweise Werbeblöcke entfernt und die Bild- und Soundqualität verbessert werden. Anschließend kann der Film als Video-CD, Super-Video-CD oder DVD inklusive Bedienmenü gebrannt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
22078