10128

Video-Dateien für den DVD-Player aufbereiten

18.08.2006 | 15:02 Uhr |

Im Laufe der Zeit sammeln sich zahlreiche Videodateien auf der Festplatte an: Aufnahmen von Digital- und Videokamera, TV-Aufzeichnungen, …. Machen Sie Platz auf der Platte, und bannen Sie Ihre Filmschätze auf DVD.

Ein Film von etwa einer Stunde Spieldauer kommt locker auf rund 2 bis 3 GB. Da stoßen gängige 300-GB-Festplatten selbst bei kleinen Filmarchiven rasch an ihre Kapazitätsgrenze. Wer sich von seinen digitalen Schätzen nicht trennen möchte, sollte diese auf DVDs bannen. Die Scheiben sind preiswert zu haben und der Aufwand für die Filmübertragung hält sich in Grenzen.

Nero Vision – der Allround-Künstler

Die Brenn-Suite Nero 7 findet sich auf zahlreichen PCs. Nutzen Sie deren Teilprogramm Nero Vision, um Filmperlen auf DVD zu bannen. Das Programm ist einfach zu bedienen und meistert zahlreiche gängige Videoformate wie MPEG und AVI.

0 Kommentare zu diesem Artikel
10128