84858

Video-DVDs kopieren: Neue Versionen von Davideo

29.10.2001 | 15:45 Uhr |

Mit Davideo Professional und Davideo VCD kommen zwei neue Programme zum Kopieren von Video-DVDs in den Handel. Davideo VCD soll Video-CDs und Super-Video-CDs erstellen. Davideo Professional wird als Komplettsystem angeboten, das vier Formate unterstützt und einen Software-DVD-Player enthält. Außerdem sollen sich mit dieser Version Cover erstellen lassen. Davideo VCD soll rund 76 Mark, die Professional-Version rund 115 Mark.

Mit Davideo Professional und Davideo VCD kommen zwei neue Programme zum Kopieren von Video-DVDs in den Handel. Davideo VCD soll Video-CDs und Super-Video-CDs erstellen. Davideo Professional wird als Komplettsystem angeboten, das vier Formate unterstützt und einen Software-DVD-Player enthält. Außerdem sollen sich mit dieser Version Cover erstellen lassen. Davideo VCD soll rund 76 Mark, die Professional-Version rund 115 Mark.

Davideo unterstützt vor allem die Anwender, die ihre Video-Kopien ohne besondere Kenntnisse anfertigen wollen. Per Knopfdruck soll die Software vom Rippen der DVD bis zum Brennen der CD alles automatisch abwickeln. Die Kopien sollen auf den meisten DVD-Playern abspielbar sein.

Davideo Professional enthält laut Anbieter alle Funktionen des bereits seit einiger Zeit erhältlichen Programms Davideo und des neuen Davideo VCD. Assistenten unterstützen den Anwender beim Kopiervorgang. Die Software erstellt Kopien als Video-CD, Super-Video-CD sowie als DivX- und MPEG-4-Movie (AVI).

Beide Versionen laufen unter Windows 95/98/ME und 2000 ( G-Data Tel. 0234/97620).

PC-WELT-Ratgeber: DVD-Filme auf CD kopieren

0 Kommentare zu diesem Artikel
84858