202438

Verwirrung um Transponderwechsel

Ein angeblich geplanter Transponderwechsel des Medienkonzerns ProSiebenSat.1 sorgte gestern für Verwirrung.

Der Branchendienst AreaDVD berichtete gestern über einen geplanten Transponderwechsel des Medienkonzerns ProSiebenSat.1 , nahm die Meldung aber am Abend ersatzlos vom Netz. Ursprünglich wurde von einem Wechsel sämtlicher Programme auf andere Frequenzen berichtet, mit Ausnahme der HD-Sender und der analogen Astra-Programme. Grund dafür sollen Empfangsprobleme in Verbindung mit DECT-Telefonen gewesen sein, die offenbar bei schlecht geschirmten Kabeln, Receivern oder Wanddosen für Störungen sorgen.

ProSiebenSat.1 äußerte sich bisher nicht zu den Gerüchten. Rein technisch betrachtet wären die genannten Störungen durchaus denkbar, insbesondere bei schlecht abgeschirmten Komponenten. Ob diese Fälle derart gehäuft auftreten, dass deswegen gleich ein Wechsel zahlreicher Sender auf andere Frequenzen Sinn macht, ist unklar. Um Störungen durch DECT-Quellen zu vermeiden, sollten Antennenkabel mindestens doppelt geschirmt und von gleichbleibender Qualität sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
202438