1254716

Vertu: Titan-Handy mit Rindsleder-Überzug

30.10.2007 | 13:08 Uhr |

Die Nobel-Handy-Schmiede Vertu hat mit der Ascent-Ti-Serie ihr neuestes Werk für betuchte Kunden vorgestellt.

Mit Ascent Ti hat der Edel-Handy-Hersteller Vertu ein neues Produkt vorgestellt. Wie das Kürzel „Ti“ schon andeutet, besteht das Gehäuse des Geräts aus Titan. Deshalb sei das Handy besonders korrosionsbeständig und gegen extreme Hitze oder Kälte unempfindlich. Ein Überzug aus gegerbtem Rindsleder sorgt für edle Optik. Das Display wird von kratzfestem Saphirglas bedeckt, die Auflösung beträgt 240 x 320 Pixel. Eine 3-Megapixel-Digitalkamera ist integriert, Daten werden auf vier GByte internem Speicher abgelegt. Per Bluetooth oder USB findet das Ascent Ti Anschluss an einen Rechner, die Synchronisation mit Outlook ist möglich.

Unterstützt werden die GSM-Frequenzen 850, 900, 1.800 und 1.900 MHz sowie UMTS. Eine Akkuladung reicht für maximal 5 Stunden Dauergespräch im GSM- und 3 Stunden im UMTS-Netz. Die Stand-by-Zeit liegt bei 12,5 Tagen. Im Preis von satten 5.250 Euro sind auch einige Luxus-Extras enthalten. Dazu zählen beispielsweise „Vertu Fortress“, ein Datensynchronisationsdienst auf Basis eines sicheren Servers, sowie ein Concierge-Service, der bei Bedarf etwa Restaurant empfiehlt, Theaterkarten bestellt oder den Versand eines Geschenkes organisiert. Das Ascent Ti ist ausschließlich in Vertu-Shops erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1254716