13970

(Vertriebs-)Ehe in der Krise: Gainward verklagt Actebis

26.07.2002 | 11:27 Uhr |

Der Hersteller von 3D-Prozessor-Grafikkarten Gainward hat gestern beim zuständigen Landgericht Arnsberg Klage gegen Actebis "auf Zahlung von 25.000 Euro für fällige Rechnungen aufgrund von gelieferten Grafikkarten eingereicht", teilte die Gainward Europe GmbH mit.

Der Hersteller von 3D-Prozessor-Grafikkarten Gainward hat gestern beim zuständigen Landgericht Arnsberg Klage gegen Actebis "auf Zahlung von 25.000 Euro für fällige Rechnungen aufgrund von gelieferten Grafikkarten eingereicht", teilte die Gainward Europe GmbH mit.

Wie unsere Schwesterpublikation Computerpartner meldet, schlossen Gainward und Actebis am 15. August 2001 ihre Vertriebsehe. "Im April 2002 belegte Actebis im Rahmen interner Probleme Gainward mit einem weder kommunizierten noch nachvollziehbaren Zahlungs- und Bestellboykott", resümiert das Unternehmen in seiner Pressemitteilung. Der daraus resultierende Vorwurf: "Händler waren gezwungen, bis zum Sankt-Nimmerleinstag auf ihre Gainward-Produkte zu warten. In der Folge sank der Umsatz bei Actebis binnen Wochen um über 80 Prozent."

Actebis-Chef Michael Urban sieht das anders und erklärte gestern telefonisch gegenüber unseren Kollegen bei ComputerPartner: "Wir hatten beschlossen Gainward auszulisten, weil die erforderlichen Umsätze mit den Produkten nicht generiert wurden. Das ist in der Distribution ein ganz normaler Vorgang. Im Juni haben wir dann den Distributionsvertrag gekündigt. Und wir haben die offenen Rechnungen bezahlt, die gerechtfertigt sind."

Die Restbestände der Gainward-Grafikkarten - im Wert von 85.000 Euro, so der Lieferant - wird Actebis laut Urban "noch verkaufen". Der Kläger hält in seiner Pressemitteilung dagegen: "Dem Ansinnen von Actebis die über 60 Tage alte Ware gegen Kaufpreiserstattung zurückzunehmen, wollte Gainward nicht entsprechen. Dies insbesondere deshalb, weil das Problem von Actebis mutwillig herbei geführt wurde", so der Vorwurf des Herstellers.

Gainward: Grafikkarte mit viel Speicher (PC-WELT Online, 13.05.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
13970