1252630

Verstärker Soulution 710/720

30.01.2007 | 10:32 Uhr |

Musik-Gourmets schwören auf die Vorzüge der Zweikanaltechnik. Tatsächlich erlebt die Stereo-Wiedergabe auf höchstem Niveau derzeit eine beeindruckende Renaissance. Das High-End-Verstärkerkit Soulution setzt neue Maßstäbe.

Wer dem Verstärkerpaar von Soulution unvorbereitet begegnet, ist zunächst einmal schockiert. Zu überwältigend ist das sinnliche Erlebnis, wenn die Grenzen zwischen Konzertsaal und Konserve verschwinden – und das Hören von Musik zu einem einzigen emotionalen Feuerwerk gerät. Präzision, Schnelligkeit, Stabilität und Kraft sind im Dienste der Musik vereint. Das Schweizer Verstärkerduo ermöglicht einen völlig natürlichen Musikgenuss, bei dem kein einziges Detail verloren geht und trotzdem die klangliche Harmonie jederzeit voll und ganz erhalten bleibt. Hinzu gesellt sich eine atemberaubende Räumlichkeit.

Doch wie ist es möglich, Musik so unverfälscht zu reproduzieren? Ein idealer Verstärker ist laststabil und arbeitet grundsätzlich pegel- und phasenrichtig. Ohne lange Signalwege oder die in der Transistortechnik oft angewandten Kniffe wie übermäßige Verstärkung und hohe Gegenkopplung. Denn solche Verstärker mögen gute Messdaten liefern, sind aber klanglich vielfach einfacheren Röhrenschaltungen unterlegen. Anders das Traumpaar aus Vor- (720) und Endverstärker (710). Es besitzt alle röhrentypischen Vorzüge, ist aber auch extrem schnell, ultra-breitbandig und verfügt über immense Stromreserven. Das wiederum ist mit Röhren nicht zu verwirklichen.

VORVERSTÄRKER Absolut präzise Verarbeitung und hochwertige Bauteile sorgen für die bestmögliche Signalaufbereitung
Vergrößern VORVERSTÄRKER Absolut präzise Verarbeitung und hochwertige Bauteile sorgen für die bestmögliche Signalaufbereitung

Mitverantwortlich für den einzigartigen Klang ist ein technologischer Geniestreich. Durch den Einsatz hochfrequenztauglicher Videobauteile verarbeitet die Soulution-Kombi Musiksignale rund 1000 Mal schneller als andere Verstärkerboliden. Sie ist damit praktisch frei von Zeitfehlern. Sagenhafte 0,4 Millionstel Sekunden benötigen die pfeilschnellen Schweizer Brocken für die akustische Abbildung eines Signals. Dabei stellt die Endstufe bei Bedarf eine Impulsleistung von bis zu 3000 Watt zur Verfügung. Ausreichenden Stromnachschub garantieren insgesamt 14 Leistungstransistoren pro Kanal und zwei aufwendig abgeschirmte Ringkerntrafos mit jeweils 1000 V/A. Schwimmend gelagert, lassen sie klangschädliche Vibrationen wirkungslos verpuffen. Keine Kompromisse auch bei den Bauteilen. So wird von den ohnehin exquisiten Bipolar-Transistoren nur der Bereich genutzt, in dem diese nahezu linear arbeiten. Doch nicht nur klanglich definieren die Edelverstärker eine bislang unerreichte Qualität. Auch die perfekt verarbeiteten Gehäuse sind eidgenössische Präzisionsarbeit.

Die Ergebnisse auf einem Blick
Vergrößern Die Ergebnisse auf einem Blick

FAZIT: Wer Musik nicht konsumieren, sondern genießen möchte, findet hier die denkbar beste Soulution.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1252630