246863

Verschlüsselung unter Linux: GNU Privacy Guard 1.0.7

10.05.2002 | 10:18 Uhr |

Das Open-Source-Tool GNU Privacy Guard, oder kurz GnuPG, lässt Linux-User ihre Daten und Mails sicher verschlüsseln. Da es keinen patentierten Algorithmen nutzt, kann GnuPG kostenlos und ohne Einschränkungen benutzt werden. Die Entwickler haben nun die Fertigstellung der Version 1.0.7 bekannt gegeben und sie zum Download bereit gestellt.

Das Open-Source-Tool GNU Privacy Guard, oder kurz GnuPG, lässt Linux-User ihre Daten und Mails sicher verschlüsseln. Da es keine patentierten Algorithmen nutzt, ist es ein kostenloser Ersatz für Pretty Good Privacy (PGP) und kann ohne Einschränkungen benutzt werden. Die Entwickler haben nun die Fertigstellung der Version 1.0.7 bekannt gegeben und sie zum Download bereit gestellt.

GnuPG kann neben der Verschlüsselung von Daten und Mails auch digitale Signaturen erstellen. Es enthält eine Möglichkeit zur Schlüsselverwaltung und ist mit dem OpenPGP-Internet-Standard - also auch zu PGP - kompatibel.

Die neue Version verspricht zahlreiche Verbesserungen, neue Features und Bugfixes. Eine umfangreiche Liste der Neuerungen finden Sie hier .

GnuPG steht sowohl als fertigkompiliertes Binärpaket für verschiedene Distributionen als auch als Tar-Paket zum kostenlosen Download bereit.

Anonym surfen (PC-WELT Online, 16.03.2002)

Red Hat stellt neue Version 7.3 vor (PC-WELT Online, 08.05.2002)

Linux bootet Windows aus (PC-WELT Online, 30.04.2002)

PC-WELT Ratgeber: Suse Linux 8.0 auch für Einsteiger

0 Kommentare zu diesem Artikel
246863