15554

Verschärfte Jagd auf Raubkopien

24.01.2002 | 13:40 Uhr |

"Auf der Alm, da gibt's koa Sünd" sagt der alpenländische Volksmund. Die Business Software Alliance (BSA) scheint sich da nicht ganz so sicher zu sein. In Tirol macht die BSA mit der aggressiven Anzeigen-Kampagne "Schonfrist in Tirol - Sie haben noch ganze 30 Tage Zeit" Jagd auf Unternehmen, die nichtlizenzierte Software einsetzen. Bis zum 19. Februar haben Firmen noch Zeit, sich bei der BSA registrieren zu lassen und so eine Anzeige wegen des Einsatzes von Raubkopien abzuwenden.

"Auf der Alm, da gibt's koa Sünd" sagt der alpenländische Volksmund. Die Business Software Alliance (BSA) scheint sich da nicht ganz so sicher zu sein. In Tirol macht die BSA mit der aggressiven Anzeigen-Kampagne "Schonfrist in Tirol - Sie haben noch ganze 30 Tage Zeit" Jagd auf Unternehmen, die nichtlizenzierte Software einsetzen. Bis zum 19. Februar haben Firmen noch Zeit, sich bei der BSA registrieren zu lassen und so eine Anzeige wegen des Einsatzes von Raubkopien abzuwenden.

Noch 30 Tage...

Auch in Deutschland hat die BSA seit Monaten Anzeigen und Werbespots in den Medien geschaltet. Doch die Details der Kampagnen sind von Land zu Land verschieden. Im österreichischen Tirol setzt die BSA den Unternehmern mit ihrer "Truce" genannten Aktion ein regelrechtes Ultimatum: Bis zum 19. Februar können sich Firmen mit diesem Formular registrieren lassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
15554