1976097

Vermögensoffenlegung bei Kim Dotcom

31.07.2014 | 05:04 Uhr |

Internet-Millionär und Ex-Megaupload-Betreiber Kim „Dotcom“ Schmitz muss als Folge einer Gerichtsanordnung sein komplettes Vermögen offenlegen.

Der Internet-Millionär Kim Dotcom muss seine gesamten Vermögenswerte offenlegen. Das ordnete in dieser Woche ein neuseeländisches Gericht an. Der Grund: US-Medienkonzerne, die gegen den deutschstämmigen Unternehmer geklagt hatten befürchten, er könne sein Vermögen in seiner neu gegründeten Internet-Partei verschwinden lassen, auf deren Konten die Kläger im Falle eines Schadenersatzurteils keinen Zugriff hätten.

Kim Dotcom hatte mehrere Jahre lang die Filesharing-Plattform Megaupload betrieben und damit Millionengewinne erwirtschaftet. Aufgrund von Urheberrechtsverletzungen wurde die Plattform 2012 geschlossen . Dotcom hält sich derzeit in Neuseeland auf und versucht mit allen Mitteln, einer Auslieferung an die USA zu entgehen.

Kim Dotcom gründet Internet-Partei

Dort würde dem Unternehmer der Prozess gemacht werden. Mehrere Filmstudios und Plattenlabels, darunter Universal, Paramount und Disney, haben Dotcom auf über eine halbe Milliarde US-Dollar Schadenersatz verklagt.


0 Kommentare zu diesem Artikel
1976097