Verkaufszahlen

iPhone 4S knackt Vier-Millionen-Marke in der ersten Woche

Montag den 17.10.2011 um 17:01 Uhr

von Denise Bergert

Bildergalerie öffnen iPhone 4S setzt vier Millionen Einheiten ab
© Apple
In der ersten Woche nach dem Verkaufsstart wanderten weltweit bereits mehr als vier Millionen Einheiten des neuen iPhone-Modells über die Ladentheken.
 Apple hat heute aktuelle Verkaufszahlen zu seinem iPhone 4S  veröffentlicht. Demnach konnte der US-Konzern in der ersten Woche nach dem Launch am 14. Oktober 2011 bereits vier Millionen Geräte weltweit absetzen. Das neue mobile Betriebssystem iOS 5  wurde in den ersten fünf Tagen von mehr als 25 Millionen Nutzern installiert. Der Speicherdienst iCloud   zählt inzwischen 20 Millionen registrierte Kunden.

Apples iPhone 4S ist derzeit in den USA, Australien, Frankreich, Deutschland, Japan und Großbritannien erhältlich. Am 28. Oktober 2011 gesellen sich weitere 22 Länder hinzu - bis Jahresende will Apple das neue Smartphone in mehr als 70 Ländern vertreiben.
Das neue iPhone 4S ausgepackt und angetestet
Das neue iPhone 4S ausgepackt und angetestet

Obwohl sich iPhone 4 und iPhone 4S äußerlich kaum unterscheiden, bringt der Nachfolger ein wesentlich leistungsfähigeres Innenleben mit. Der neue A5-Prozessor kommt bereits im iPad  2 zum Einsatz und soll das Smartphone nun ebenfalls zu neuen Höchstleistungen antreiben. Mit Hilfe einer neuen, zweikernigen Grafik-Einheit konnte die Rechenleistung so nahezu verdoppelt werden.

Das iPhone 4S liefert zudem eine deutlich höhere Akku-Leistung. Bei 3G-Gesprächen hält die Batterie bis zu acht Stunden. Durch das neue Wireless System kann das Smartphone weiterhin zwischen den unterschiedlichen Antennen wechseln und so für eine bessere Verbindungsqualität sorgen.

Montag den 17.10.2011 um 17:01 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1146952