113686

Verkaufen sich Targa-PCs bei Lidl?

08.07.2002 | 15:38 Uhr |

In den vergangenen Wochen gab es bei Lidl eine wahre Flut an Computer-Angeboten. Ständig wurden dieselben PCs in verschiedenen Regionen zum Kauf angeboten. Lagen die Rechner wie Blei in den Regalen? Wir gingen dieser Frage nach.

In den vergangenen Wochen gab es bei Lidl eine wahre Flut an Computer-Angeboten. Ständig wurden dieselben PCs in verschiedenen Regionen zum Kauf angeboten. Lagen die Rechner wie Blei in den Regalen? Unsere Schwesterpublikation Computerpartner ging dieser Frage nach.

"Wir haben nicht genug Targa-PCs gehabt", fasst Iwer Löck, Geschäftsführer der Help´n Service GmbH, der Serviceorganisation des Discounters Lidls den Erfolg der beiden PC-Aktionen Ende Mai und Mitte Juni zusammen. "Wir haben sogar noch Anfragen, ob wir nicht PCs nachliefern könnten."

Die Anfragen könnten nun befriedigt werden. Denn die von Actebis gefertigten AMD-PCs werden ein drittes Mal, ab 10. Juli, angeboten - in Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Thüringen. Für 1.177 Euro (ohne Monitor)- mitten in der PC-Flaute. Absatzzahlen will und "darf" Löck nicht nennen. "Fragen Sie Actebis."

Aber auch der PC-Assemblierer, der die Targas liefert, weigert sich, Angaben zu den Stückzahlen zu nennen. "Fragen Sie Lidl!"

0 Kommentare zu diesem Artikel
113686