1250452

Verkauf von LCD- und Plasma-TV legt zu

26.06.2006 | 15:26 Uhr |

Die Bundesbürger kaufen verstärkt Flachbildfernseher und geben dafür auch mehr Geld aus.

Die Unterhaltungselektronik-Industrie verzeichnet für den Mai 2006 in Deutschland Steigerungsraten von 18 Prozent beim Absatz und 60 Prozent beim Umsatz von TV-Geräten, verglichen mit Mai 2005. Dies meldet die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu). Zusammen mit den Marktforschern der GfK ermittelte die gfu vor allem Zuwächse bei den flachen Bildschirmtechnologien LCD und Plasma (mehr als 50 Prozent der verkauften Geräte), während das Geschäft mit klassischen Bildröhrengeräten und Rückprojektionstechnik weiter rückläufig sei.

Im Mai 2006 wurden demnach über 150 Prozent mehr LCD-Fernsehgeräte verkauft als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Dabei stieg der Umsatz prozentual sogar um 180 Prozent. In der zweiten Flat-TV-Sparte, Plasma-TV, führten 90 Prozent mehr Geräte führen zu ca. 70 Prozent mehr Umsatz. Laut gfu gaben die Käufer im Mai 2006 beim Kauf eines Fernsehgeräts in Deutschland 200 Euro mehr aus als im Mai 2005. Der Durchschnittspreis der verkauften TV-Geräte aller Bildschirmtechnologien sei von 556 auf 756 Euro angestiegen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1250452