75858

Verhindert Telekom-Vorherrschaft neue Arbeitsplätze?

01.02.2002 | 14:29 Uhr |

Der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) hat harsche Kritik an der nach seiner Meinung zu zögerlichen Vorgehensweise der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) geübt. Dadurch würde die Schaffung neuer Arbeitsplätze behindert. Anlass für die Kritik war der heute vorgelegte Jahresbericht der RegTP.

Der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) hat harsche Kritik an der nach seiner Meinung zu zögerlichen Vorgehensweise der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) geübt. Dadurch würde die Schaffung neuer Arbeitsplätze behindert.

Anlass für die Kritik war die heutige Vorstellung des Jahresbericht 2001 der RegTP. Der Bericht dokumentiert nach Ansicht des VATM auch die erheblichen Defizite der deutschen Regulierungspolitik. Durch die "zögerliche Regulierung" könnte Deutschland sein Arbeitsplatzpotential nicht ausschöpfen.

"Wenn," so VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner, "vier Jahre nach dem Start in den liberalisierten Telekommunikationsmarkt der Anteil der Wettbewerber an den Ortsanschlüssen immer noch nicht über drei Prozent hinauskommt, so zeigt dies mehr als deutlich die Versäumnisse der Bonner Behörde."

0 Kommentare zu diesem Artikel
75858