1677478

Verbreitung von Windows 7 geht laut Statistik zurück

01.02.2013 | 14:25 Uhr |

Zwar kann Windows 8 derzeit leicht zulegen, doch die sinkende Verbreitung von Windows 7 fängt es nicht auf, rechnet eine Statistik vor. Die Sieger im Januar seien XP, Linux und Mac OS X.

Das erste Mal seit seinem Start verliert Windows 7 Marktanteile, berichtet thenextweb.com . Vor zwei Monaten noch sei Windows XP unter die 40-Prozent-Marke gefallen, während Windows 7 damals über die 45-Prozent-Marke geklettert sei. Den letzten Daten von Net Applications zufolge hat Windows 7 im Januar jedoch 0,63 Prozent verloren und ist damit wieder unter die 45-Marke gerutscht. Windows 8 habe im gleichen Zeitraum 0,58 Prozentpunkte zugelegt und erreiche nun 2,36 Prozent. Im Dezember war Windows 8 jedoch stärker gewachsen.

Auch Windows Vista ging zurück, um 0,43 Prozent auf 5,24 Prozent Marktanteil. Es ist somit noch mehr als doppelt so weit verbreitet wie Windows 8. Im Januar gehört Windows XP zu den Gewinnern - der Betriebssystem-Oldie konnte 0,43 Prozent zulegen. Sieht man alle Windows-Betriebssystem zusammen, hat Microsoft 0,03 Prozent verloren, während Mac OS X um 0,01 und Linux um 0,02 Prozent zulegen konnten. Mac OS X kommt derzeit auf 7,08 Prozent, Linux auf 1,21 Prozent. Ältere Versionen von Windows schaffen es auf 0,12 Prozent Marktanteil in der Statistik.

Net Applications wertet die Daten von 160 Millionen Internet-Surfern aus, der Dienst überwacht rund 40.000 Webseiten dafür.

Mit welchem Betriebssystem arbeiten Sie? Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Artikel oder auf unserer Facebook-Fanseite .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1677478