1690082

Verbraucherzentrale kritisiert Mobilfunkshop-Beratung

15.02.2013 | 16:02 Uhr |

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen schickt Tester in 30 Mobilfunkshops. Mit der Beratung ist sie gar nicht zufrieden.

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen moniert miserable Beratung in Mobilfunkshops. Sie hat Tester in insgesamt 30 Läden in Köln, Düsseldorf und Neuss geschickt. Nicht ein Kundengesrpäch in den Läden von Telekom, E-Plus, Mobilcom-Debitel und O2 soll ohne "gravierende Mängel" ausgekommen sein. So soll zum Beispiel nicht ein einziger der Verkäufer auf den zu zahlenden Anschlusspreis hingewiesen haben. Erst auf Nachfrage sei die Information rausgerückt worden. Interessant: Rund die Hälfte der Verkäufer soll dann angeboten haben den Anschlusspreis zu erlassen.

Im Internet gibt es oft Klick-Rabatte von wenigstens zehn Prozent. Die Verkäufer im Testlauf der Verbraucherzentrale sollen darauf aber nicht hingewiesen haben. Die Verbraucherzentrale zitiert den Geschäftsführer der Mobilcom-Debitel Shop GmbH, wonach es "primäres Interesse" der Mitarbeiter sei, den "Abschluss des Kundengeschäfts" herbeizuführen und diese wohl darum nicht auf das Sparpotential online hinweisen würden. Angeblich sollen 26 der 30 Verkäufer sogar behauptet haben, dass die Preise im Internet identisch seien. Fünf Verkäufer sollen gar gesagt haben, dass der Einkauf im Netz teurer sei, als im Laden.

Wie ist Ihre Erfahrung im Mobilfunk-Shop?

0 Kommentare zu diesem Artikel
1690082