2075964

Verbraucherschützer wollen Facebook verklagen

06.05.2015 | 18:05 Uhr |

Die Verbraucherzentrale Bundesverband will Facebook wegen seiner neuen Datenschutz- und Nutzungsregeln verklagen.

Anfang des Jahres traten beim sozialen Netzwerk Facebook neue Nutzungsbedingungen und Datenschutzregelungen in Kraft. 19 dieser Klauseln hatte der Verbraucherzentrale Bundesverband bereits im Februar beanstandet und Facebook dafür abgemahnt.

In die Kritik der Verbraucherschützer gerieten unter anderem die Auswertung von Nutzerdaten zur anschließenden Verknüpfung mit Werbeanzeigen. Ebenfalls beanstandet wurden mehrere Voreinstellungen, die Facebook für den Nutzer nach der Registrierung festlegt. Hier kann das Mitglied beispielsweise automatisch durch Suchmaschinen gefunden werden, während seine Beiträge öffentlich sichtbar sind. Kritisiert wurde zudem die Klarnamenpflicht des sozialen Netzwerks.

Neue Facebook-AGB - das können Sie dagegen tun!

Facebook wies die Abmahnung im Februar mit der Begründung zurück, dass sich das Unternehmen mit seinen Regelungen im gesetzlich erlaubten Rahmen bewege. Der Verbraucherzentrale Bundesverband zieht nun die Konsequenzen und will gerichtlich gegen Facebook vorgehen. Wie eine Sprecherin gegenüber der Nachrichtenagentur dpa erklärte, prüfe man derzeit noch den Umfang der Klageerhebung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2075964