1715452

Valve will erste Steam-Box-Prototypen in 3 bis 4 Monaten verschicken

07.03.2013 | 05:58 Uhr |

Die Valve-Konsole Steam Box scheint Fortschritte zu machen. Erste Spieler sollen schon in wenigen Monaten frühe Versionen des Geräts erhalten.

Valve-Chef Gabe Newell hat in einem Interview angekündigt, dass man ausgewählten Spielern bereits in drei bis vier Monaten eine frühe Version der Konsole Steam Box anbieten möchte. Die Testgruppen sollen dann ihr Feedback zur Plattform abgeben.

Auch zum generellen Status der Steam Box äußerte sich Newell. So arbeite man derzeit mit mehreren Partnern zusammen, um die Konsole an die Spitze ihrer Leistungsfähigkeit zu treiben. Probleme gebe es jedoch noch im Bereich der Geräuschentwicklung und Hitzeabgabe.

Daneben werde auch noch an der Funktionsweise des beigelegten Controllers gearbeitet. Eventuell möchte man Sensoren anbieten, die unterschiedliche Körperfunktionen überwachen und entsprechend im Spiel umsetzen.

Als Beispiel nannte Newell die Überwachung der Herzfrequenz beim Spielen des Zombie-Shooters Left 4 Dead . Sobald die Spannung nachlässt, könnte die Anzahl der Gegner erhöht werden.

Xbox 720, Playstation 4, Ouya & Co. - Diese Konsolen kommen 2013

Valves Steam Box soll die Nutzung der über die Downloadplattform angebotenen Spiele auf dem Fernseher ermöglichen und so eine Konkurrenz zu Xbox und PlayStation schaffen.

Video: PC-Spiele-Highlights im März 2013
0 Kommentare zu diesem Artikel
1715452