1828405

Valve kündigt Steam Box mit Linux in der nächsten Woche an

17.09.2013 | 17:01 Uhr |

Die auf Linux basierende Steam Box von Valve soll in der kommenden Woche enthüllt werden.

Schon seit Monaten wurde über die Steam Box spekuliert, einem auf Linux basierenden Spiele-PC, mit dem sich die im Online-Store von Valve angebotenen Titel bequem am Fernseher nutzen lassen. Bereits in der kommenden Woche soll die Hardware endlich enthüllt werden.

Im Rahmen der LinuxCon gab Firmenchef Gabe Newell darüber hinaus bekannt, dass er im freien Betriebssystem Linux die Zukunft der Spieleindustrie sieht. Die Offenheit der Systemsoftware würde im Gegensatz zu den reglementierten Systemen von Apple und Microsoft viele Vorteile bieten.

Mit der Steam Box will Valve PC-Spiele nicht nur ins Wohnzimmer bringen, sondern auch die fragmentierte Hardware-Ausstattung sowie die Steuerung der Games vereinheitlichen. In der kommenden Woche möchte Valve konkrete Details zur verwendeten Hardware bekannt geben. Diese soll auch mobile Endgeräte mit einspannen können.

Spiele-Plattform: Steam Family Sharing angekündigt - Beta startet in Kürze

Mit Steam hat Valve die größte Vertriebsplattform für den digitalen Download von Spielen erschaffen. Mit dieser Macht in der Hinterhand will der Anbieter nun in den Hardwaremarkt vordringen und eine Mischung aus PC und Spielkonsole in den Handel bringen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1828405