1859452

Valve Enthüllt Steam-Machine-Prototypen

05.11.2013 | 19:04 Uhr |

In den USA hat Valve einen Prototypen der Steam Machine ausgewählten Journalisten präsentiert.

Die Vorweihnachtszeit gehört Microsoft und Sony, beide Unternehmen bringen zum Jahresende neue Konsolen in den Handel. Doch der PC-Spielern primär durch die Online-Vertriebsplattform Steam bekannte Hersteller Valve will Xbox One und PlayStation 4 den Markt nicht allein überlassen.

Die Steam Machine soll als eine Mischung aus Konsole und PC für ein komfortables Spielerlebnis am Fernseher sorgen. In den USA wurde nun ein erster Blick auf einen Prototypen der Hardware gewährt. Bei der Größe sollten sich Käufer demnach auf ähnliche Dimensionen wie bei Microsofts Xbox One einstellen.

Im Zentrum der Präsentation stand der Steam-Controller, der eine Maus-Tastatur-Steuerung überflüssig machen soll. Allerdings müsse mit einer gewissen Eingewöhnungszeit gerechnet werden, da Eingaben im Vergleich zu klassischen Gamepads deutlich präziser ausfallen würden.

SteamOS angekündigt - Valve bläst zum Angriff auf Windows

Unklar bleibt jedoch weiterhin, zu welchen Preis Valve und die für die Produktion zuständigen Partner die Steam Machine in den Handel bringen möchten. Details dazu wurden für den Januar 2014 versprochen. Daher ist voraussichtlich auf der CES in Las Vegas mit neuen Informationen zur Konsole zu rechnen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1859452