195658

Valve bringt selbst Piraten-Version von Half Life 2

18.11.2004 | 17:21 Uhr |

Eine Warez-Version von Half Life 2 kursiert im Bittorrent-Netzwerk. Das an sich ist nichts ungewöhnliches, aber kein böser Cracker hat diese Fassung in Umlauf gesetzt, sondern die Macher des Spiels selbst.

Valve, die Entwickler des frisch erschienen Half Life 2, sind immer wieder für eine außergewöhnliche Aktion gut. Der aktuellste Coup von Valve: Sie haben selbst eine Warez-Version von Half Life 2 in Umlauf gebracht.

Das berichtet die HL2-Fansite HL2Files.com . Sie hatte kurz nach der Veröffentlichung einer Piratenversion von Half Life 2 im Bittorent-Netzwerk Valve über deren Existenz informiert. Valve-Chef Gabe Newell reagierte prompt mit der Antwort: "Wir führen gerade eine Art von Experiment durch".

Ziel der Aktion soll sein, die Leute zu ermitteln, die diese Version herunterladen und installieren. Wenn diese dann auch noch einen Steam-Account besitzen, dann wird dieser sofort durch Valve deaktiviert.

Im Netz kursieren bereits diverse illegale Versionen von Half Life 2. Eine derzeit auch wirklich funktionierende Fassung ist uns allerdings nicht bekannt. Anscheinend scheint die von Valve gesetzte Steam-Schwelle gerade zum Verkaufsstart zu funktionieren. Bei diversen im Netz kursierenden Cracks handelt es sich teilweise um Malware, die den Rechner infiziert. Konjunktur haben dagegen derzeit Anleitungen, wie Half Life 2 auch Offline und ohne Steam gespielt werden kann. Diese sind aber größtenteils so kompliziert, dass sie die Käufer des Spiels eher abschrecken.

Half Life 2: Es darf gespielt werden - erste Screenshots (PC-WELT Online, 16.11.2004)

PC-WELT Screenshot-Galerie: Half Life 2

0 Kommentare zu diesem Artikel
195658