55532

Valve-Umfrage: Mit welchen PCs derzeit so gezockt wird

14.04.2005 | 12:51 Uhr |

Eine seit dem 5. April laufende Umfrage von Valve unter seinen Steam-Nutzern gibt Aufschluss darüber, welche Hardware in aktuellen Spiele-PCs steckt. An der Umfrage haben mittlerweile bereits über 850.000 Gamer teilgenommen.

Valve, Entwickler von Half Life 2, Counterstrike & Co., führt regelmäßig Umfragen unter den Steam-Nutzern durch, um festzustellen, wir deren Spiele-PCs aufgebaut sind. Die aktuelle Umfrage wurde am 5. April gestartet und es haben bereits mehr als 850.000 Gamer daran teilgenommen. Die Ergebnisse sind online einsehbar.

Das Rennen bei den Grafikkarten macht, jedenfalls laut der Steam-Umfrage, Nvidia. Knapp die Hälfte aller Steam-Gamer besitzen eine Grafikkarte mit einem Nvidia-Grafikchip. ATI folgt allerdings mit etwas über 40 Prozent. Betrachtet man allerdings einzelne Modelle, hat ATI wiederum die Nase vorne. Etwa 11 Prozent besitzen eine Grafikkarte der ATI Radeon 9800-Serie. Es folgen die ATI Radeon 9600-Serie und Nvidias Geforce FX 5200-Serie auf den Plätzen zwei und drei.

Interessant auch das Ergebnis der verwendeten Prozessoren. Über 50 Prozent besitzen einen PC mit Intel-Prozessor. Der Abstand zu AMD (zirka 48 Prozent) ist aber nur gering. Ein Spiele-PC braucht für Half Life 2 & Co. ordentlich Power. Bei der Mehrheit der Steam-Nutzer werkelt daher auch eine CPU, die mit mehr als 2 GHz getaktet ist. Gar 11 Prozent besitzen eine CPU mit einer Taktrate von über 3 GHz. Im Mittelfeld positionieren sich Prozessoren, die mit 1,7 bis 2 GHz getaktet sind.

Klar vorne in der Gunst der Gamer ist unter den Windows-Betriebssystemen Windows XP inklusive Service Pack 2. Über 65 Prozent halten demnach ihr Windows XP auf dem aktuellen und damit sichersten Stand. Insgesamt 25 Prozent sind dagegen weniger Update-freudig und davon 9 Prozent haben nicht mal das Service Pack 1 installiert. Nahezu keine Rolle spielen mehr Windows ME (0,7 Prozent), Windows 98 (1,5 Prozent) und Windows 2000 (3,2 Prozent).

Ein paar weitere Zahlen: Je mehr Arbeitsspeicher, desto besser auch die Spielperformance. 512 MB bis zu 1 GB Arbeitsspeicher gönnen rund 40 Prozent der Steam-Gamer ihrem Rechner. 45 Prozent haben dagegen ein System mit 256 bis 512 MB. Die Mehrheit surft und zockt mit einem Breitband-Anschluss (über 80 Prozent).

100 GB Festplattenspeicher sind mittlerweile gängig (zirka 40 Prozent). Kein Wunder: Aktuelle Spiele verschlingen immer mehr Platz auf der Festplatte. Beispiel Steam inklusive Half Life 2: knapp 10 GB. Apropos Half Life 2: Das Spiel wurde im Handel nur als DVD-Version ausgeliefert. Vielleicht ist das auch mit ein Grund dafür, dass laut der Steam-Umfrage mittlerweile über 85 Prozent aller Gamer-PCs mit einem DVD-Laufwerk ausgestattet sind.

Das komplette Ergebnis der Umfrage, das sich ständig aktualisiert, finden Sie auf dieser Seite .

0 Kommentare zu diesem Artikel
55532