164286

Steam speichert künftig Spielstände online ab

30.05.2008 | 11:23 Uhr |

Valve hat eine Erweiterung der Spieleplattform Steam angekündigt. Künftig können die Spielstände und andere Spiel-Einstellungen online abgespeichert werden.

Die Half-Life-Entwickler von Valve arbeiten weiter an Verbesserungen für die Online-Plattform Steam . Die als nächstes geplante Funktion trägt den Namen "Steam Cloud" und soll den Gamern die Möglichkeit bieten, die Spielstände online abzuspeichern. Bereits jetzt ist es möglich, sich auf Steam über verschiedene Rechner einzuloggen und die erworbenen Spiele zu spielen. Vorteil von Steam Cloud: Künftig können Gamer von jedem PC aus dort in einem Spiel einstiegen, wo sie zuletzt abgespeichert hatten.

Laut Angaben von Valve werden nicht nur die Speicherstände auf einem Server abgelegt, sondern auch Spieleinstellungen - wie beispielsweise Grafik-Einstellungen oder Tastatur-Einstellungen - können online gesichert werden. Für die Spieler fallen bei diesem Zusatz-Service keine Kosten an und es wird auch keinerlei Speicherplatzbegrenzung geben.

Voraussetzung ist, dass in den Spielen eine Unterstützung für Steam Cloud integriert ist. Diese will Valve, so berichtet der Branchendienst Gamesindustry.biz, in alle seine Half-Life-Spiele, Team Fortress 2 und dem kommenden Spiel Left 4 Dead integrieren. Andere Entwickler, die ihre Spiele ebenfalls über Steam anbieten, können diese Funktionen ebenfalls nutzen.

Valves Steam-Plattform erfreut sich zunehmender Beliebtheit auch bei anderen Publishern und Entwicklern. Mittlerweile finden sich auf der Plattform auch Spiele von 2K Games, Activision, Eidos, Epic, Sega und THQ. Neue Spiele können direkt in Steam erworben und heruntergeladen werden. Zusätzlich bietet Steam auch Community-Funktionen und erlaubt das schnelle Finden von Multiplayer-Servern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
164286