1250540

Vaio-Notebooks im Carbongehäuse

04.07.2006 | 09:40 Uhr |

Das TX3 von Sony ist besonders in Sachen Sicherheit gut ausgestattet.

Sony präsentiert die neuen Vaio-Notebooks der TX3-Serie. Das 1,25 Kilogramm leichte Gerät bietet ein widerstandsfähiges Carbongehäuse und integrierte Sicherheits-Technologien wie HDD-Shock-Protection und Fingerabdruck-Erkennung. Zur Sicherheit kommt zudem das Trusted-Platform-Module (TPM) auf Chip-Ebene hinzu, die verhindern soll, dass feindliche Software auf kritische Informationen wie Passwörter oder Kodierungsschlüssel zugreifen kann. Darüber hinaus ist die Festplatte des TX3 noch durch einen spezielle G-Sensor geschützt, der das Laufwerk im Falle eines Aufpralls besonders schützen soll.

Mit dem Double-Layer-DVD±RW-Laufwerk und dem 11,1-Zoll Display mit 16:9-Breitbildformat mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln sollen auch Multimediafans mit dem TX3 nicht zu kurz kommen. Das eigentliche Plus für den mobilen Anwender soll die lange Batterielaufzeit sein. Dank dem energiesparenden Intel „Core Solo Prozessor" sind bis zu sieben Stunden Laufzeit ohne Aufladen möglich, so der Hersteller. Wie alle Vaio-Geräte ist auch das TX3 mit einem Adobe-Software-Paket ausgestattet, das sowohl Photoshop Elements 4 und Premiere Elements 2 für die Foto- und Videobearbeitung, als auch Acrobat 7.0 Elements zur Erstellung von PDF-Dokumenten enthält. Die Notebooks sind ab Anfang August ab 2.000 Euro erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1250540