Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1745658

VW will weltweit 50.000 neue Jobs schaffen

03.04.2013 | 05:03 Uhr |

Bis zum Jahr 2018 soll die weltweite Belegschaft von Volkswagen von 550.000 auf 600.000 Mitarbeiter wachsen.

Der Autobauer Volkswagen will in den nächsten fünf Jahren weltweit Zehntausende neuer Jobs schaffen. Das bestätigte Betriebsratschef Bernd Osterloh gegenüber dem Handelsblatt. Demnach solle die Belegschaft des Konzerns bis zum Jahr 2018 von 550.000 auf 600.000 Mitarbeiter wachsen. Ein Großteil der neuen Arbeitsplätze soll dabei vor allem in China geschaffen werden.

Allein in den vergangenen vier Jahren wurde die VW-Belegschaft in Asien mit einem Anstieg von 30.000 auf 70.000 Beschäftigte mehr als verdoppelt. Mit nur 44 Prozent fiel das Personal-Wachstum in Europa in diesem Zeitraum wesentlich geringer aus. In Europa sind derzeit rund 410.000 Mitarbeiter der Gesamtbelegschaft von VW beschäftigt. Doch gerade der Produktionsanteil der europäischen Länder, allen voran Deutschland, verliert zunehmend an Gewicht. Die Anzahl der Fahrzeuge, die hierzulande aus den Werkshallen rollen, wurde in den vergangenen Jahren von rund 34 Prozent auf 17 Prozent an der Gesamtproduktion des Unternehmens gesenkt.

Clevere Auto-Apps für iPhone, iPad & Android

Wie VW-Chef Martin Winterkorn in der Vergangenheit immer wieder betonte, entscheide sich die Zukunft von Volkswagen nicht mehr nur in Europa, sondern auch in Indien, Russland, China, Südostasien und Amerika. Laut Winterkorn sei VW jedoch bemüht, die Beschäftigten in Europa und Deutschland zu halten.

CES-Video: Fahrerlose und vernetzte Autos
0 Kommentare zu diesem Artikel
1745658