2189028

VR: Lieferschwierigkeiten bei der HTC Vive

07.04.2016 | 14:42 Uhr |

HTC-Vive-Käufer aus Europa und Großbritannien sind frustriert über den Kundenservice von HTC.

Die HTC Vive wird ab dieser Woche ausgeliefert. Viele Käufer aus Europa warten jedoch seit Tagen vergeblich auf ihre VR-Brille. Ihrem Ärger machen die frustrierten Early Adopters in den Reddit-Foren Luft. Der Beschwerde-Thread umfasst mittlerweile fast 12.500 Einträge.

Die Lieferschwierigkeiten wurden bislang hauptsächlich bei Käufern auf dem europäischen Festland und England beobachtet. Hier scheinen sie vor allem mit dem gewählten Zahlungsmethode in Verbindung zu stehen. So haben bereits viele Vorbesteller, die per PayPal gezahlt haben entweder ihre Ware oder zumindest eine Versandbestätigung erhalten. Wer Zahlung per Kredit- oder Bankkarte gewählt hat, wartet in vielen Fällen vergeblich.

Die besten VR-Brillen

Im Zuge des Verkaufsstarts wurden zudem einige Vorbestellungen storniert. Bei diesen Nutzern entschuldigte sich HTC vor wenigen Tagen. Zu den Problemen der Kreditkarten-Besteller hat sich das Unternehmen allerdings noch nicht geäußert.

HTC Vive auf der CES 2016 ausprobiert
0 Kommentare zu diesem Artikel
2189028