2139612

VR-Kamera für Endverbraucher

09.11.2015 | 18:07 Uhr |

Die VR-Kamera LucidCam nimmt Videos im 180-Grad-Blickwinkel in Full HD auf. Die Macher suchen derzeit nach Unterstützern.

Die 3D-Kamera LucidCam soll Endverbrauchern einen preisgünstigen Einstieg in die Welt der Virtual-Reality-Videografie ermöglichen. Bestückt mit zwei Linsen nimmt das Gadgets Videos mit einem Blickwinkel von 180 Grad auf. Die Clips können in sozialen Netzwerken geteilt werden und sind mit zahlreichen VR-Headsets kompatibel.

Die LucidCam kann mit der zugehörigen App für iOS und Android gekoppelt werden. Hier lassen sich die Clips nach der Aufnahme betrachten und editieren. Die beiden verbauten Linsen ermöglichen Videos in 1080p und Fotos mit 2K-Auflösung pro Auge.

Virtual Reality: VR-Brillen ab 5 Euro im Vergleich

Die Macher der LucidCam suchen derzeit nach Unterstützern über die Crowd-Funding-Plattform Indiegogo . Das Spendenziel von 100.000 US-Dollar wurde bislang leider noch nicht erreicht. Mit 60.000 US-Dollar haben Unterstützer jedoch schon über die Hälfte der benötigten Summe beigesteuert. Interessenten können die LucidCam über Indiegogo für 299 US-Dollar vorbestellen. Wird das Spendenziel innerhalb der nächsten 47 Tage überschritten, stellen die Entwickler eine Version mit 360-Grad-Blickwinkel in Aussicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2139612