2089813

VR-Brille vom Payday-2-Entwickler

15.06.2015 | 17:01 Uhr |

Der schwedische Spiele-Entwickler stellt auf der E3 2015 eine eigene Virtual-Reality-Brille vor.

Im Rahmen der in dieser Woche stattfindenden Spiele-Messe E3 hat das Entwickler-Studio Starbreeze eine Virtual-Reality-Brille vorgestellt. Die Hardware trägt den Namen StarVR und soll in Konkurrenz zu Oculus Rift und HTC Vive treten. Die beiden Konkurrenten will Starbreeze unter anderem mit einer 5K-Display-Auflösung überflügeln. Die beiden in der StarVR verbauten Bildschirme bieten jeweils fünf Zoll in der Diagonale und eine Gesamt-Auflösung von 5.120 x 1.440 Pixeln. Die Vive von HTC kommt hier zum Vergleich nur auf 2.160 x 1.200 Bildpunkte.

Die VR-Brille des schwedischen Entwicklers soll mit 210 Grad horizontal und 130 Grad vertikal außerdem ein größeres Sichtfeld abdecken als HTCs Vive, die es in der Horizontalen nur auf 110 Grad bringt. Zur weiteren Ausstattung der Brille gehören Sensoren für Head-Tracking und die Positionsbestimmung des Spielers im Raum.

Virtual Reality 2015: Virtuelle Brillen im Überblick

Mit dem Ego-Shooter The Walking Dead, das von der Starbreeze-Tochter Overkill Software entwickelt wird, wurde auch bereits ein erstes Spiel für die StarVR angekündigt. Wann genau die Virtual-Reality-Brille erscheinen wird und was Spieler dafür zahlen müssen, ist bislang noch unklar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2089813