105016

VMware 3.0 für Windows und Linux

06.11.2001 | 16:38 Uhr |

Vmware stellt die Version 3.0 seiner Betriebssystem-Emulations-Software vor. Mit Vmware können Sie mehrere Betriebssysteme zeitgleich auf einem Rechner betreiben. Dadurch entfällt der sonst übliche Neustart des PCs, wenn Sie das System wechseln wollen. Außerdem müssen Sie nicht für jedes Betriebssystem eine eigene Partition einrichten.

Vmware stellt die Version 3.0 seiner Betriebssystem-Emulations-Software vor. Mit Vmware können Sie mehrere Betriebssysteme zeitgleich auf einem Rechner betreiben. Dadurch entfällt der sonst übliche Neustart des PCs, wenn Sie das System wechseln wollen. Außerdem müssen Sie nicht für jedes Betriebssystem eine eigene Partition einrichten.

Vmware 3.0 gibt es in zwei Versionen: Eine für Windows 4.0, 2000, XP Home und Professional und eine für aktuelle Linux-Distributionen. Vmware unterstützt unter anderem USB-Anschlüsse, DVD-ROM-Laufwerke und bietet CD-ROM ISO Image Support.

VMware 3.0 trägt die Build-Nummer 1455 und kostet als Download-Version 299 Dollar. Als CD-Version inklusive gedrucktem Handbuch sind 329 Dollar fällig. Sie können Vmware 30 Tage lang kostenlos testen. Dafür müssen Sie sich vorher registrieren. Besitzer von Vmware 2.0.4 erhalten das Update auf 3.0 kostenlos, wenn sie Vmware ab dem 1. September 2001 gekauft haben. Alle anderen Besitzer von Vmware 2.0 können für 99 Dollar die Downloadversion und für 129 Dollar die CD-Version erwerben.

Die Betaversion von Vmware 3.0 hat die PC-WELT bereits Anfang September getestet, den Testbericht finden Sie hier .

Im Test: VMware Workstation 3.0 Beta (PC-WELT Online, 05.09.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
105016