1801319

VLC Media Player feiert Comeback - auf iOS

19.07.2013 | 11:04 Uhr |

Nach über zwei Jahren Pause ist die offizielle VLC-App wieder im AppStore zu haben. Ein Lizenz-Streit hatte einst zur Löschung der App geführt.

Vor über zwei Jahren hatte Apple den VLC Media Player aus dem AppStore gelöscht , weil ein Streit entbrannt war, ob man die VLC-App unter der General Public License (GPL) im AppStore veröffentlichen dürfe. Denn der AppStore verbietet im Gegensatz zur GPL die Weiterverbreitung. Nun, nach über zwei Jahren Pause, soll der VLC Media Player wieder im AppStore erhältlich sein. Der Link auf den AppStore soll im Laufe des Tages funktionieren, verspricht der Entwickler.

Wie das Vorbild auf dem Desktop-PC soll die VLC-App für iOS alle Formate abspielen können, auch sehr exotische. Darunter fallen beispielsweise auch MKV-Daten und Untertitel-Spuren. Ferner können Filme aus dem WLAN oder der Dropbox wiedergegeben werden. Die VLC-App unterstützt Bluetooth-Headsets und AirPlay. Sie ist ab iOS 5.1 lauffähig - auch auf dem ersten iPad, betonen die Macher. Die App wird kostenlos angeboten. Um Lizenz-Problemen aus dem Weg zu gehen, wird sie jedoch auf iOS unter der Mozilla Public License Version 2 vertrieben und auf der GNU General Public License Version 2.

Hinweis: Für Android-Nutzer gibt es eine Beta-Version von VLC in Google Play zum kostenlosen Download. PC-Nutzer geifen auf die aktuelle Version des VLC Media Players zurück, die es ebenfalls kostenlos zum Download gibt. Der Media Player ist übrigens nicht das einzige Tool von VideoLAN. Mit dem VLC Media Player Skin Editor hübschen Sie den Player auf und Linux-Nutzer sollten sich DVBlast einmal ansehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1801319