166596

VIA Esther-CPU mit SSE3 und Security-Features

21.05.2004 | 12:59 Uhr |

VIA gibt auf dem Embedded Processor Forum in San Jose neue Details zum C5J-Prozessor mit Codenamen "Esther" bekannt. Der Nachfolger der aktuellen C3-CPU erhält Intels SSE3-Erweiterung und bietet zahlreiche Security-Features.

VIA gibt auf dem Embedded Processor Forum in San Jose neue Details zum C5J-Prozessor mit Codenamen "Esther" bekannt. Der Nachfolger der aktuellen C3-CPU erhält Intels SSE3-Erweiterung und bietet zahlreiche Security-Features, berichtet unsere Schwesterpublikation Tecchannel .

Der Esther-Prozessor von VIA soll die aktuellen C3-Prozessoren mit dem Nehemiah-Core C5XL sowie die Eden-N-CPUs mit C5P-Core ablösen. Mit Esther unterstützt VIA erstmals Intels SSE2- und SSE3-Befehlserweiterung.

Änderungen gibt es auch beim Sockel: Statt auf den mittlerweile etwas antiquierten Pentium-III-Bus setzt Esther auf ein zum Pentium 4 sowie Pentium M kompatibles Busprotokoll. VIA gibt eine FSB-Taktfrequenz von 800 Megahertz an.

Einen so genannten "VIA-Bus" unterstützt der Esther ebenfalls. Um was es sich dabei handelt, gab Glenn Henry, Chef der von VIA aufgekauften Centaur Technology, aber noch nicht bekannt. Neu beim C5J sei auch eine verbesserte Sprungvorhersage. Den L2-Cache von aktuell 64 Kilobyte will VIA beim C5J ebenfalls erhöhen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
166596