248113

VBS-Viren austricksen

14.02.2001 | 12:19 Uhr |

Aktuelle Virenscanner können den Anna Kurnikowa-Wurm stoppen. Doch mit einigen einfachen Einstellungen im Windows Explorer lassen sich solche Probleme im Vorfeld vermeiden.

Aktuelle Virenscanner können den Anna Kurnikowa-Wurm stoppen. Doch mit einigen einfachen Einstellungen im Windows Explorer lassen sich solche Probleme im Vorfeld vermeiden.

Zwei Möglichkeiten gibt es, um Schäden durch solche Visual Basic-Viren zu vermeiden. Man installiert die aktuelle Version eines Virenscanners, der diese Würmer erkennt. Doch jeder noch so aktuelle Virenscanner kann auf noch neuere Viren treffen. Ändern diese ihre Signatur, können die virtuellen Schädlinge den Scanner täuschen.

Dem kann man vorbeugen, indem man die Standard-Einstellungen zur Behandlung von VB-Skripten ändert. Der sicherste Weg ist es, generell die Ausführung aller VB-Skripte zu untersagen. Doch Websites oder Anwendungen mit integrierten VB-Skripten können dann nicht mehr optimal funktionieren.

Es gibt aber auch eine einfach Möglichkeit, die Ausführung von VBS zu erlauben, jedoch die Ausführung einer VBS-infizierten Mail per Doppelklick in Outlook zu unterbinden. Das Skript soll somit nur in Notepad geöffnet werden, ohne dass es ausgeführt wird.

Öffnen Sie im Windows Explorer im Pull-Down-Menü "Ansicht" die "Ordneroptionen". Klicken Sie auf den Reiter "Dateitypen" und scrollen Sie zu "Skriptdatei für VBskript". Markieren sie dieses und klicken auf "Bearbeiten". In dem nun erscheinenden Fenster ist unter "Vorgänge" "Öffnen" voreingestellt. Klicken Sie stattdessen auf "Bearbeiten" und dann auf den Button "Als Standard". Ferner sollten "Erweiterung immer anzeigen" und "Schnellansicht aktivieren" (sofern möglich) mit Häkchen markiert sein. Mit "OK" schließen Sie dieses Fenster.

Probieren Sie nun die Veränderung an einer VB-Datei aus. Im Windows-Systemordner Samples finden Sie einige. Nach einem Klick auf eine solche VB-Datei, wird nun deren Quelltext in Notepad geöffnet. (PC-WELT, 14.02.2001, hc)

PC-WELT Ratgeber: Kostenlose Antiviren-Programme

PC-WELT Reportage Ansteckender Liebesbrief: Die Fakten

PC-WELT Virendatenbank

Vorsicht: Neuer Wurm im Umlauf (PC-WELT Online, 13.02.2001)

Wieder im Umlauf: ILOVEYOU (PC-WELT Online, 09.02.2001)

Linux-Wurm greift um sich (PC-WELT Online, 26.01.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
248113