Uppleva

Ikea-TV - weitere technische Details zum Möbelhaus-Fernseher

Freitag den 20.04.2012 um 10:21 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Ikea Uppleva
Vergrößern Ikea Uppleva
© Ikea
Ikea hatte mit Uppleva eine neue Einrichtungslösung mit integriertem Fernseher und Soundsystem vorgestellt. Wir verraten die weiteren technischen Details.
Die Ankündigung des schwedischen Möbelhaus Ikea in den TV-Markt einsteigen zu wollen, war unter den PC-WELT-Lesern auf hohes Interesse gestoßen. Ikea hatte mit der neuen Serie Uppleva neue Möbel mit integriertem Fernseher und Soundsystem angekündigt . Wir haben bei Ikea nachgehakt und einige weitere technische Details zu der neuen integrierten TV-, Blu-Ray/DVD-Player-, Soundsystem- und Einrichtungslösung ergattert, die wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten möchten.

Mit Uppleva will Ikea eine Lösung für das Kabel-Problem in vielen deutschen Wohnzimmern liefern. Oft werden zunächst die Möbel und anschließend die Unterhaltungsgeräte gekauft - oder umgekehrt. Die Folge sind ein Durcheinander von Kabeln und Fernbedienungen auf dem Wohnzimmertisch. Bei Uppleva sind die vom chinesischen Hersteller TCL Multimedia gefertigten LCD-Fernseher, Blu-Ray/DVD-Player und deren Soundsystem an das Möbelstück angepasst und vor allen eingepasst, so dass Kabel kaum noch zu sehen sind. Außerdem lassen sich alle Geräte mit einer Fernbedienung steuern.

Die technischen Infos zu den Unterhaltungsgeräten der Ikea Uppleva-Serie:

TV-Geräte:

* 24, 32, 40, 46 Zoll

Soundbar:

* 2.1-System

Uppleva-Serie: Preis & Verfügbarkeit

Zu einem Preis von 899 Euro erhält man bei Ikea beispielsweise den Uppleva 32-Zoll-Fernseher (Einzelpreis: 440 Euro), Uppleava Halterung (30 Euro), Uppleva Sound System (350 Euro), Besta TV Bank 120cm (79 Euro). In diesem Preis sind auch 5 Jahre Garantie enthalten.

Die neue Uppleva-Serie wird bei Ikea ab Sommer in ausgewählten Einrichtungshäusern erhältlich sein. In Deutschland wird Ikea die Serie zunächst nur in Berlin Lichtenberg ab dem 1. Juli 2012 anbieten. Im Oktober soll die Uppleva-Serie dann auch in Berlin-Spandau angeboten werden.

Außer in Deutschland soll die Uppleva-Serie auch in ausgewählten Einrichtungshäusern in Frankreich, Italien, Schweden, Polen, Dänemark, Norwegen und Portugal erhältlich sein. Ob und ab wann die Uppleva-Reihe auch in anderen deutschen Ikea-Filialen erhältlich sein wird, verrät Ikea derzeit noch nicht. "Der Verkausstart in den verbleibenden Märkten wird im Frühjahr 2013 sein", heißt es dazu seitens Ikea.

Freitag den 20.04.2012 um 10:21 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1443780