Uppleva

Ikea-TV-Geräte bekommen landesspezifische Apps

Mittwoch den 16.05.2012 um 05:02 Uhr

von Denise Bergert

Ikeas hauseigene TV-Geräte-Serie erscheint mit mehr als 20 vorinstallierten, landesspezifischen Apps und Operas TV-Webbrowser.
Das schwedische Einrichtungshaus Ikea hat heute neue Details zu seinen Uppleva-Fernsehgeräten bekannt gegeben. So erscheinen die Smart-TVs mit rund 20 landesspezifischen Apps in Europa. Ikea hat sich hierfür bereits die Unterstützung großer Namen wie YouTube, Vimeo und Dailymotion gesichert, die mit ihren Anwendungen auf den Geräten vertreten sein werden. Ebenfalls geplant ist die Integration von unterschiedlichen Streaming-Portalen, zu denen jedoch bislang noch keine konkreten Details bekannt sind. Laut Ikea wird mit Uppleva außerdem Music-Playback, Gaming, VOD und Video-Playback möglich sein. Operas TV-Webbrowser wird ebenfalls integriert.

Ikeas Uppleva-Geräte werden ab Sommer in ausgewählten Möbelhaus-Standorten erhältlich sein, zu denen in Deutschland Berlin Lichtenberg zählt. Hier feiert die Produktlinie am 1. Juli 2012 ihr Debüt. Im Oktober folgt dann Berlin-Spandau und im Frühjahr 2013 weitere deutsche Städte.

Die Fernsehgeräte mit passenden Möbeln werden im 24-, 32-, 40- und 46-Zoll-Format angeboten und bieten eine Full-HD-Auflösung mit 100 Hz. Zum Preis von 899 Euro bekommen Ikea-Kunden beispielsweise das Komplett-Paket aus 32-Zoll-Fernseher, Halterung, Sound System und TV Bank. Das Einrichtungshaus gibt auf seine Uppleva-Serie zudem fünf Jahre Garantie.

Mittwoch den 16.05.2012 um 05:02 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1465040