30.07.2012, 17:03

Denise Bergert

Uplay

Gravierende Sicherheitslücke in Ubisofts DRM-Kopierschutz aufgedeckt

©Ubisoft

Ubisofts Online-Service Uplay weist eine gravierende Sicherheitslücke auf, die es Angreifern erlaubt, Malware auf den PCs der Nutzer zu installieren.
Sicherheitsexperten haben heute eine gravierende Lücke in Ubisofts Online-Service Uplay aufgedeckt. Der Dienst soll das Raubkopieren von PC-Titeln des Publishers erschweren und verfügt über angeschlossene DRM-Mechanismen sowie freischaltbare Erfolge und Zusatz-Features zu ausgewählten Spielen. So ist für die Nutzung von Ubisofts PC-Titeln unter anderem eine konstante Internet-Verbindung zu Uplay nötig. Wie die Szene-Website Rock Paper Shotgun berichtet, weist die Uplay-Infrastruktur jedoch eine schwerwiegende Sicherheitslücke auf. Diese erlaubt es Websites, Malware auf den PCs von Uplay-Nutzern zu installieren.
Die durch einen Website-Besuch eingefangenen Trojaner könnten dem Bericht zufolge über einen Email-Link aktiviert werden. Die Lücke würde es Ubisoft außerdem ermöglichen, die PCs der Uplay-Mitglieder zu überwachen. Mit seinem umstrittenen DRM-Schutz war Ubisoft in den letzten Monaten immer wieder in die Kritik geraten. So war es Uplay-Nutzern beispielsweise unmöglich, den Single-Player-Modus ihrer Spiele zu nutzen, wenn der Online-Service mit technischen Problemen zu kämpfen hatte.
Laut Rock Paper Shotgun liegt das Sicherheitsproblem in einem Uplay-Browser-Plugin begründet. Eine Deinstallation dieses Plugins stopft den Berichten zufolge auch die Sicherheitslücke. Ubisoft hat bislang noch keine offizielle Stellungnahme abgegeben.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1534202
Content Management by InterRed