1606006

Microsoft startet Windows-8-Vorbestellungen

15.10.2012 | 15:45 Uhr |

Ab jetzt können Sie Windows 8 vorbestellen – zumindest die Upgrade-DVD in einem von fünf verschiedenen Kartons.

Im offiziellen Blog hat Microsoft den Start der Windows-8-Vorbestellungen bekannt gegeben. Der Start gilt für die Upgrade-DVD, die eine ältere Version von Windows benötigt. In den USA kostet die DVD mit Windows 8 Pro 69,99 Dollar. Die Verpackungen der Upgrade-DVD hat Microsoft ebenfalls enthüllt. Windows 8 Pro gibt es demnach in fünf verschieden gestalteten Verpackungen. Allen gemein ist die graue Hintergrundfarbe, die nur von einem stilisierten Fenster auf der Vorderseite und einer schrägen Kante auf der rechten Seite durchbrochen wird. Durch das Fenster und die Ecke scheinen verschiedene Farbmuster. Die Verpackung, verspricht Microsoft, ist papierbasiert und damit umweltfreundlich. Das Gewicht der Verpackung habe man um 41% reduzieren können.

In den USA finde man das Angebot bei Amazon.com, Best Buy, Staples, Office Depot und dem Microsoft Store. In Deutschland findet man es etwa bei Amazon, wo es derzeit 53,90 Euro kostet. Neben der DVD-Variante wird es auch eine reine Online-Update-Möglichkeit geben. Diese soll in den USA ab dem 26. Oktober verfügbar sein und 39,99 Dollar kosten. Auch in Deutschland wird es diese Möglichkeit geben. Genau wie die Online-Upgrade-Variante ist auch das Upgrade per DVD zeitlich begrenzt. Beide Angebote sollen nur bis zum 31. Januar 2013 stehen.

Windows 8: So viel kosten die OEM-Versionen

Gleichzeitig mit der DVD kündigt Microsoft den Start der Vorbestellungen für Windows-8-PCs von OEM-Partnern an. Darunter: Acer, Asus, Dell, HP, Samsung und Sony.
 
Wer sich übrigens einen neuen Windows-7-Rechner zwischen dem 2. Juni 2012 und dem 31. Januar 2013 kauft, beziehungsweise gekauft hat, muss nur 14,99 Dollar für das Upgrade auf Windows 8 bezahlen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Was ist Windows 8?

Das neue Microsoft-Betriebssystem ist der Nachfolger von Windows 7 und erschien am 26. Oktober 2012. Windows 8 baut auf seinen sehr erfolgreichen Vorgänger auf und enthält den neuen Kachel-Startbildschirm, der sich an der Oberfläche mit rechteckigen Kästen orientiert, die Microsoft mit Windows Phone 7 eingeführt und später auch bei der Xbox 360 integriert hat. Der zunächst eingeführte Begriff der "Metro-Oberfläche" wurde kurz vor dem Start aus rechtlichen Gründen zurückgezogen. Inzwischen spricht Microsoft von "Windows-Live-Tiles".

1606006