1958539

Update legt Office 2013 lahm - dieser Trick hilft dagegen

17.06.2014 | 10:23 Uhr |

Ein von Microsoft für Office 2013 veröffentlichter Patch beschert den Nutzern arge Probleme. Office 2013 lässt sich nicht mehr starten. Das können Sie dagegen tun.

Microsoft hat zum Patch-Day im Juni ein Update veröffentlicht, dass unter Office 2013 für Probleme sorgt. Microsoft hat mittlerweile offiziell eingeräumt, dass von den Problemen rund ein Prozent aller Office-2013-Nutzer betroffen sind. Bei allein über 4,4 Millionen Office-365-Home-Abonnenten wären das schon mal über 44000 Nutzer. Noch nicht eingerechnet sind alle anderen Office-2013-Nutzer.

Laut Angaben von Microsoft sind die "Click-to-Run"-Nutzer von Office 2013 betroffen. Bei "Click to Run" muss Office nicht installiert werden, um genutzt werden zu können, sondern das Office-Paket kann bereits kurz nach dem Anstoßen des Downloads per Streaming und Virtualisierung direkt genutzt werden.

Die betroffenen Nutzer können nach der Installation des problematischen Updates Office 2013 nicht mehr verwenden, wie aus Meldungen der Nutzer an Microsoft hervorgeht . Für die betroffenen Nutzer bietet Microsoft das Fix-It-Tool KB2739501 zum Deinstallieren von Office 2013 oder Office 365 an. Anschließend können die Nutzer sich mit ihren Zugangsdaten auf ihrer Office-Seite "Mein Konto" einloggen und das Office-Paket wieder auf ihrem System installieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1958539