253905

Update für praktisches Screenshot-Tool

10.11.2005 | 10:22 Uhr |

Natürlich kann man Screenshots am einfachsten mit der "Druck"-Taste erstellen. Doch wenn man mehr Optionen und Auswahlmöglichkeiten haben möchte, muss man zu einer geeigneten Software greifen. Wie beispielsweise Screenshot Captor – einer leistungsfähigen Freeware.

Mit diesem Programm lassen sich Screenshots nach den verschiedensten Vorgaben erstellen. Der Anwender kann einen beliebigen Bereich auf dem Bildschirm zur Aufnahme markieren. Außerdem lassen sich Standardbereiche knipsen wie beispielsweise der gesamte Bildschirminhalt oder nur das aktive Fenster.

Das Tool listet alle Screenshots mit beliebigem Zoomfaktor auf. Die Aufnahmen können direkt ausgedruckt und in andere Anwendungen - beispielsweise eine Bildbearbeitung - via Drag&Drop kopiert werden.

Version 2.03.10 kann mit einer Fülle von Neuerungen und Fehlerbeseitigungen aufwarten. So lassen sich Cliparts jetzt wieder bewegen, nachdem sie gedreht wurden. Wenn Optionen angezeigt werden, sollten die Hotkeys deaktiviert sein. Beim Speichern-Dialog werden Dateityp und -Erweiterung jetzt laut Changelog synchronisiert.

Außerdem wurde das Ein- und Auszoomen via Tasten vereinfacht. Per Tastenkombination lässt sich ein markierter Bereich direkt abspeichern. Auch bei den Clipart-Objekten tat sich einiges, so lassen sie sich jetzt beispielsweise mittels Drag&Drop platzieren. Das vollständige englischsprachige Changelog können Sie hier nachlesen.

Der Download ist rund vier MB groß, Screenshop Captor steht nur in englischer Sprache zur Verfügung und ist kostenlos.

Download: Screenshot Captor

0 Kommentare zu diesem Artikel
253905