127114

Update erhältlich: Sicherheitslücken im Yahoo Messenger

11.06.2007 | 16:01 Uhr |

Für zwei kürzlich bekannt gewordene Schwachstellen im Instant Messenger von Yahoo sind bereits Exploits im Umlauf, die aktiv genutzt werden. Yahoo bietet ein Sicherheits-Update an, das die Anfälligkeiten beseitigen soll.

In der letzten Woche sind Demo-Exploits für zwei bis dahin nicht bekannte Sicherheitslücken im Yahoo Messenger veröffentlicht worden. Wie das Internet Storm Center meldet , sind mittlerweile auch Web-Seiten entdeckt worden, die mit geringfügig modifizierten Versionen dieser Demo-Exploits präpariert sind. Im Unterschied zu den Demos enthalten sie allerdings Shell-Code, der einen Trojan-Downloader aus dem Internet herunter lädt und ausführt. Dieser Schädling lädt seinerseits, wie die Bezeichnung "Trojan-Downloader" nahe legt, weitere Malware aus dem Internet nach.

Die Schwachstellen im Yahoo Messenger betreffen zwei ActiveX-Komponenten, die für die Ansteuerung einer angeschlossenen Kamera: "Webcam Upload" (ywcupl.dll) und "Webcam Viewer" (ywcvwr.dll). Folgerichtig suchen die Exploits potenzielle Opfer unter den Nutzern des Internet Explorers. Yahoo hat eine Sicherheitsempfehlung dazu veröffentlicht .

Abhilfe schafft demnach eine neue Version des Yahoo Messengers, die seit 8. Juni zum Download bereit steht. Nutzer des Messengers sollen laut Yahoo in den nächsten Wochen eine Update-Aufforderung erhalten. Zu empfehlen ist allerdings nicht erst darauf zu warten, sondern das Update umgehend selbst herunter zu laden und zu installieren. Laden Sie dazu einfach die aktuelle Version des Yahoo Messengers von der Yahoo Download-Seite .

0 Kommentare zu diesem Artikel
127114