188984

Update: Schon (lange?) online: Google-Mail in China

29.09.2005 | 11:40 Uhr |

Okay - die Überschrift ist fies, denn es handelt sich nicht um einen Ableger des Google Mail-Dienstes in China, sondern um einen anderen Mail-Dienst, der aber ebenfalls den Namen "Google-Mail" trägt. Dieser Webmail-Dienst ist über Google-Mail.cn verfügbar. Google-Mail.cn ist lange vor Googles Mail-Dienst gestartet. Sogar das Logo wollen die Chinesen noch vor Google kreiert haben.

Okay - die Überschrift ist fies, denn es handelt sich nicht um einen Ableger des Google Mail-Dienstes in China, sondern um einen anderen Mail-Dienst, der aber ebenfalls den Namen "Google-Mail" trägt. Dieser Webmail-Dienst ist über Google-Mail.cn verfügbar. Außer dem Namen gibt es auch noch weitere Ähnlichkeiten zum Dienst von Google.

Das chinesische Google-Mail wird von Beijing ISM Internet Technology Development angeboten. Jeder Buchstabe des Logos besitzt eine andere Farbe. Diese sind: Blau (G), Gelb (M), Grün (A), Blau (I) und Rot (L). Das Aussehen der Eingangseite, auf der sich die Anwender anmelden, fällt ähnlich spartanisch aus wie bei Google Mail.

Wie unsere US-Schwesterpublikation Infoworld berichtet, erfolgte die Registrierung der Domain Google-Mail.cn am 1. August 2003 und damit acht Monate bevor Google den Dienst Google-Mail ankündigte. In einem Telefongespräch äußerte eine Mitarbeiterin von ISM gegenüber Infoworld, dass man das Logo für Google-Mail.cn schon im Jahre 2003 erstellte. "Wir haben nicht gewusst, dass deren Logo wie unseres aussehen würde", so die Mitarbeiterin. Sie erklärte weiterhin, dass Google sich bei ISM im August 2004 gemeldet hatte, kurz nachdem Google-Mail in den USA gestartet war. Die Gespräche zwischen den beiden Unternehmen seien allerdings ohne Ergebnis verlaufen und mittlerweile bestehe auch keinerlei Kontakt mehr zu Google.

Unter der Haube haben Googles Google-Mail (Google Mail) und ISMs Google-Mail.cn keine weiteren Ähnlichkeiten. Die Oberflächen sind völlig unterschiedlich und während Google weit über zwei GB Speicherkapazität anbietet, sind es bei Google-Mail.cn nur magere 300 Kilobyte.

Auf der Website von Google-Mail.cn findet sich ein "In association with Amazon"-Logo, das auf die US-Seite von Amazon führt. ISM erklärt allerdings, dass Amazon in keinerlei Bezug zu Google-Mail.cn stehe. "Es ist nur ein Link", so die ISM-Mitarbeiterin. Derzeit, so die Mitarbeiterin, habe Google-Mail.cn (die Abkürzung "Google-Mail" steht für Global Mail) rund 300.000 Anwender und das Unternehmen habe umgerechnet rund 2,5 Millionen US-Dollar investiert. Die Anwender erhalten eine Mailadresse mit der Endung @Google-Mail.cn. Ursprünglich habe ISM eigentlich geplant, den Dienst kostenpflichtig zu machen. Nachdem allerdings Google sein Google-Mail angekündigt hatte, habe ISM davon Abstand genommen.

Update:
Ein Blick in die die Datenbank "The Wayback Machine" auf Archives.org zeigt, dass Google-Mail.cn ganz anders angefangen hat. Eine archivierte Seite zeigt ein ganz anderes Logo als der Webmail-Service von Google. Erstaunlich auch, dass Google-Mail.cn erst am 24. Mai 2004 schlagartig ein Google-Mail-ähnliches Layout übernommen hat. Google Google-Mail hatte diese Optik aber bereits schon am 2. April 2004 . Bekanntlich kommt der April vor dem Mai. Außerdem zeigt ein whois der Domain Google-Mail.com, dass Google diesen Namen schon im August 1995 eintragen hat lassen. Diese Indizien legen den Verdacht nahe, dass Google-Mail.cn mit einem billigen Trick versucht, Google Google-Mail gefährlich zu werden. Für die chinesische Noname-Company könnte dies nun nach hinten losgehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
188984