06.02.2012, 17:05

Denise Bergert

Update

PlayStation Vita wird um Navigations-App erweitert

©Sony

Noch vor dem Europa- und US-Release wird Sonys Handheld um zahlreiche neue Funktionen erweitert.
Im Vorfeld der Veröffentlichung von Sonys PlayStation Vita in Europa und den USA, bekommt die Hosentaschen-Konsole in dieser Woche ein umfangreiches Update. Die Firmware in der Version 1.6 erweitert den Handheld um eine Navigationssoftware, die an Google Maps erinnert. Im Zusammenspiel mit dem integrierten GPS-Sensor kann die PlayStation Vita fortan also auch als Navi genutzt werden.

Mit dem Update wird außerdem die integrierte Foto-Applikation der PlayStation Vita um neue Funktionen erweitert. Neben Fotos, kann die App ab sofort auch Videos aufnehmen, die auf einer zusätzlichen Speicher-Karte abgelegt werden. Die Firmware 1.6 beinhaltet weiterhin die PlayStation Content Manager Software für Mac OS. Bislang war das Tool nur für Windows-PCs verfügbar. Über eine Verbindung mit dem Mac oder dem PC können Foto- und Video-Inhalte vom Handheld auf die Festplatte kopiert und sortiert werden. Ebenfalls enthalten ist eine Backup-Funktion.
Sonys PlayStation Vita ist bereits seit Dezember 2011 in Japan erhältlich. Am 22. Februar 2012 erscheint die Hosentaschen-Konsole auch in Europa und den USA. Potenzielle Käufer haben die Wahl zwischen einer Wi-Fi-Ausführung für 249 Euro und einer 3G-Version für 299 Euro.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1328337
Content Management by InterRed