1075330

Microsoft bessert Office 2011 für MacOS X Lion nach

29.07.2011 | 13:25 Uhr |

Microsoft hat einen neuen Bug in der Mac-Version behoben, der unter Apples neuem MacOS X Lion aufgetreten war.

Microsoft hat den Communicator for Mac 2011 in der neuen Version 13.1.2 veröffentlicht. Die neue Version funktioniert nun auch unter dem neuen Apple-Betriebssystem MacOS X Lion. Mit der neuen Version wird ein Bug im Communicator behoben, der zu Abstürzen unter MacOS X 10.7 (Lion) führte. Der Bug war bemerkt worden, nachdem Apple die neue MacOSX-Version am 20. Juli veröffentlicht hatte.

In einem Blog-Eintrag weist Microsoft außerdem erneut und ausdrücklich darauf hin, dass Office for Mac 2004 niemals unter MacOS X Lion laufen wird. Office 2004 sei ausschließlich für PowerPC-basierte Mac-Versionen entwickelt worden und Lion unterstütze nunmehr nicht mehr Rosetta. Bei Rosetta handelte es sich um ein Apple-Tool, das die Nutzung von PowerPC-kompilierten Applikationen auf Apple-Systemen mit Intel-Prozessoren ermöglichte. Apple hat die Unterstützung und Implementierung von Rosetta mit MacOS X Lion eingestellt.

Abschließend gibt Microsoft bekannt, dass man derzeit an einer Unterstützung von Office Mac 2011 für die neuen Lion-Funktionen wie Versionierung, Vollbildunterstützung und Autosave arbeite. Die Entwicklung werde aber wohl eher Monate als Tage in Anspruch nehmen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1075330